Über uns

Angefangen hat alles im Oktober 2005 mit einer Reise auf die indonesische Insel Flores. Wir begleiteten einen gemeinsamen Freund, Johannes Schwegler, und ein Fernsehteam des Westdeutschen Rundfunks bei einer Dokumentation über ein Cashewnuss-Projekt in Flores. Wir, das sind Martin Steckdaub und Jochen Wolf – die Gründer der Flores Farm GmbH.

Martin Steckdaub interessierte sich für das Projekt aufgrund seiner jahrelangen Arbeit für regierungsunabhängige Organisationen und konnte Jochen Wolf, ehemals geschäftsführender Gesellschafter in einem Heizungs- und Sanitärgroßhandel, dafür gewinnen, mitzufliegen. Das Cashew-Projekt wurde 2004 von der Schweizer Entwicklungshilfeorganisation Swisscontact (www.swisscontact.org) initiiert. Von 4 Kooperationen mit 560 Familien werden die Cashewbäume nach europäischem und US Standard (USDA) Bio zertifiziert.

Wir waren von dem Projekt tief beeindruckt, da es den Menschen in einer der ärmsten Provinzen Indonesiens eine Zukunftsperspektive gibt, gleichzeitig aber die Prinzipien der Nachhaltigkeit beachtet. Umso mehr traf es uns, als wir erfahren mussten, dass dieses Projekt kurz vor dem Scheitern stand. Hintergrund waren die fehlenden Absatzmöglichkeiten für die Biocashews, so dass die Farmer bereits gezwungen waren, die Nüsse zu niedrigen, von Händlern diktierten Preisen in den konventionellen Markt zu verkaufen. Wir entschlossen uns deshalb, 60 Tonnen Rohnüsse zu kaufen, deren Verarbeitung in die Hand zu nehmen und den Verarbeitungsprozess zu finanzieren.

Einzig allein aus dem Grund den Cashewfarmern den Vertrieb zu sichern gründeten wir am 2. Januar 2006 die Flores Farm GmbH.

Wir merkten 2006 dann schnell, dass wir von Cashews allein nicht leben konnten. Unsere ersten Kunden fanden unsere Arbeit klasse und wollten auch andere Produkte von uns kaufen. So entwickelten wir Projekt für Projekt. Wir initiierten das erste Bio Projekt der Mongolei mit einer Bio zertifizierten Wildsammlung von Zedernüssen, welches im TV bei Abenteuer Leben ausgestrahlt wurde. Seither haben wir viele Köstlichkeiten aus aller Welt entdeckt, wie die Pekannüsse aus Südafrika. Häufig konnten wir unseren Kunden neue Gaumenfreuden nach Europa bringen. Nicht nur die Physalis aus Südamerika kam durch uns als Trockenfrucht auf den deutschen Markt, auch die Granatapfelsamen aus Indien.

Diese Arbeit bereitet uns große Freude, sie erfüllt uns und macht vor allem Sinn. Wenn es Ihnen auch gefällt, freuen wir uns sehr über Ihre Empfehlung!

Herzliche Grüße aus Stuttgart

Ihr Team der Flores Farm